EMV

Die Abkürzung EMV steht für Elektromagnetische Verträglichkeit und beschreibt die Eigenschaft elektrischer und elektronischer Geräte, in elektromagnetischer Umgebung ohne Beeinflussung zu funktionieren. Die EMV von Geräten, Anlagen und Systemen ist ein wesentliches Qualitätsmerkmal, denn die unbeabsichtigte Beeinflussung von elektronischen Geräten kann schwerwiegende Folgen haben. Elektrogeräte erzeugen eine hochfrequentierte, elektromagnetische Energie. Dabei kann es zu Störungen kommen, die Rausch-Geräusche oder sogar Geräteausfall verursachen können. Die Anforderungen an die EMV sind entsprechend in der Europäischen Union und vielen anderen Märkten gesetzlich streng geregelt. Wird die Norm eingehalten, können unterschiedliche Geräte somit ohne Einschränkung parallel funktionieren.

EMV in der Vergangenheit

Es werden immer mehr elektromagnetische Einrichtungen und Anlagen genutzt und somit wird die elektromagnetische Verträglichkeit immer wichtiger. Doch auch schon lange bevor Menschen im 20. Jahrhundert den elektrischen Strom nutzbar gemacht haben, spielte die EMV eine Rolle: Vor Millionen von Jahren entluden Blitze ihre elektrische Energie in unvorstellbaren Größenordnungen und veränderten damit ganze Gebiete. Früher war der Mensch derartigen Naturgewalten hilflos ausgeliefert, da sowohl Erkenntnisse als auch Werkzeuge fehlten. Heute können Anlagen, Gebäude und Geräte angemessen geschützt werden.

Ziel der Elektromagnetischen Verträglichkeit

In der heutigen Gesellschaft wären unzählige Anwendungen ohne elektrischen Strom gar nicht denkbar. Es werden immer mehr Geräte und Anlagen installiert und damit nimmt auch die Problematik, dass diese sich gegenseitig störend beeinflussen, rasant zu. Und genau dort setzt die elektromagnetische Verträglichkeit an. Ziel der EMV ist es, sicherzustellen, dass Geräte und Systeme ihre jeweilige Umgebung nicht in zu hohem Maße beeinflussen. Menschen fehlt dafür das grundsätzliche Verständnis, weil sie künstlich erzeugte, elektromagnetische Wellen nicht wahrnehmen können. Die EMV kann also als Beitrag zur Wirtschaftlichkeit und zum Umweltschutz aufgefasst werden.