EnOcean – eine batterielose Funktechnologie

Smart-Home

EnOcean bezeichnet eine batterielose Funktechnologie für Gebäude, mit der Nutzer Gebäudetechnik und LED-Licht überwachen und steuern können. Der Begriff kommt deshalb häufig im Zusammenhang mit der Gebäudeautomation zur Sprache. Der Erfinder und Halter der Rechte, die EnOcean GmbH,  hat herstellerübergreifende Standards für die Funksensorik-Technologie festgelegt. Die Technologie wird für Smart-Home-Lösungen und nachhaltige Gebäudeprojekte eingesetzt und punktet mit einer hohen Energieeffizienz. Vertrieben wird die Technologie unter den Marken Dolphin und Easyfit.

Wie funktioniert die EnOcean-Technologie?

Von anderen bekannten Funksensorik-Systemen wie ZigBee oder Z-Wave unterscheidet sich EnOcean durch das Prinzip des „energy harvesting“ das heißt, dass die Sensoren und Schalter ohne Batterie betrieben werden. Stattdessen nutzen sie die Umgebungsenergie als Energiequelle, beispielsweise von Sensoren aus der Lichtenergie und speichern kleine Energiemengen aus der Umwelt für spätere Aktionen. In Gebäuden und Wohnräumen hat die Technologie eine Reichweite von etwa 30 Metern, im freien Feld funktioniert EnOCean sogar über große Distanzen von etwa 300 Metern. Ein echter Trend in der Lichtenergiebranche und ein weiterer großer Schritt in Sachen intelligente Beleuchtung!

Vorteile von Enocean für Nutzer, Planer & Architekten

  • Smart-Home-Lösung
  • batterielos
  • gesteigerter Komfort
  • einfache Nachrüstung
  • Produkte frei positionierbar
  • kostengünstig
  • schnelle Montage & Inbetriebnahme
  • Montage ohne Bohren
  • wartungsfreie Funksensorlösung
Batterien

Batterien benötigt man dank EnOcean vielerorts nicht mehr © mariusFM77/Getty Images International