Halloween: Kürbis-Lampen schnitzen mit Kindern

Kürbisse schnitzen mit Kindern © Choreograph/Getty Images International

Viele Kinder lieben es zu Halloween: Kürbisse schnitzen und sie zu Beginn der dunklen Jahreszeit im Hauseingang aufstellen. Tun auch Sie Ihren Kindern den Gefallen – denn Kürbisse schnitzen ist gar nicht so schwer. Mit unseren Tipps ist das orangene Gruselgesicht im Handumdrehen fertig und taugt als Kürbis-Lampe für den Eingangsbereich.

Schritt 1: Eine Kürbissorte auswählen

Einige Kürbissorten eignen sich besser zum Schnitzen der schaurigen Gesichter als andere. Besonders bearbeitungsfreundlich sind zum Beispiel Hokkaido, Butternuss oder Muskatkürbisse. Ihre Schale ist nicht so hart wie bei anderen Kürbissorten. Die beste Form für eine gruselige Halloween-Fratze haben in unseren Augen der handelsübliche Hokkaido-Kürbis oder auch der klassische orangefarbene und oft große Halloween-Kürbis „Ghost Rider“. Weil die Schale nicht so hart ist, lassen sich Augen, Mund und Nase leicht herausschnitzen.

Kürbissorten © Nikada/Getty Images International

Schritt 2: Deckel abschneiden

Zeichnen Sie mit einem Stift die Schnittstellen grob vor. Dann kann mit einem scharfen Messer der Deckel entlang dieser Linien eingeschnitten und abgenommen werden.

Kürbisdeckel herausschneiden © Maren Winter/Getty Images International

Schritt 3: Kürbis aushöhlen

Im Kürbis befinden sich Kürbiskerne- und Fasern. Diese können mit einem großen Löffel gelöst und durch den Kürbisdeckel entfernt werden. Das Fruchtfleisch sollte sorgfältig herausgelöst werden, damit am Kürbisboden später eine Kerze gut platziert werden kann.

Kürbis aushöhlen zu Halloween © HorstBingemer/Getty Images International

Schritt 4: Ein Gesicht in die Kürbisvorderseite schnitzen

Gesicht in den Kürbis schnitzen © kissesfromholland/Getty Images International

Hier beginnt der künstlerische Bereich der Halloween-Aktion: Nach Belieben können gruselige Gesichtszüge in den Kürbis geschnitten werde. Lassen Sie durch das Heraustrennen der Kürbisschale Löcher für Augen, Mund und Nase der Gruselgesichter entstehen. Dreieckige Augen und ein gezackter Mund wirken besonders gut. Hier schon einmal einige Ideen für schaurige Figuren:

Halloween Kürbisse © AlexRaths/Getty Images International

Schritt 5: eine Kerze im Kürbis platzieren

Damit der Kürbis zu einer selbstgemachten Lampe wird, fehlt nur noch das Teelicht – und schon sieht man nach Einbruch der Dämmerung Grimassen leuchten.

Kürbisgrimasse © Jag_cz/Getty Images International

Haltbare Halloween-Deko: Orange Lichterketten

Wer nach einer Halloween-Deko sucht, die länger hält als ein frischer Kürbis und sie gern für mehrere Jahre verwenden würde, dem empfehlen wir Halloween-Lichterketten. So könnten sie aussehen: Oranger Lampenschirm mit einem selbst gestalteten Grusel-Gesicht. So schaffen Sie eine tolle Atmosphäre im Innen- oder Außenbereich. Für jeden, dem das Basteln zu anstrengend ist, haben wir auch dekorative Gartenleuchten in unserem Onlineshop!

Halloween-Lichterkette © Man_With_No_Name/Getty Images International