Lampen fürs Kinderzimmer – Fünf Tipps & Trends für die richtige Beleuchtung

kinderzimmer-beleuchtung-lampe

Das Zimmer des eigenen Kindes möchte man individuell, gemütlich und vor allem sicher gestalten. Wir zeigen Ihnen, wie Sie die passende Lampe für das Reich Ihres Kindes finden:

1. Do it yourself: Kinderzimmerlampen selber machen

lampen-selber-machen_kinderzimmer-lampen

Ein Trend, der in der letzten Zeit immer deutlicher hervortritt, ist das eigene Gestalten, Basteln und Bauen von Kinderzimmerlampen. Das hat vor allem einen Vorteil: Individueller kann eine Kinderzimmerlampe nicht sein! Der Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt. Sie können mit verschiedenen Materialien arbeiten und aus Holz, Glas, Papier, alten Flaschen oder auch Kreativbeton eine einzigartige Lampe zaubern. Schön ist es dabei natürlich, wenn Sie die Lampe mit Ihren Kindern zusammen basteln.

Tipp: Wenn Sie kein besonderes Talent für das Basteln und Selbermachen haben, können Sie Lampenschirme für das Kinderzimmer auch ganz einfach selber gestalten, zum Beispiel bei deindruckwerk.de. Bestellen Sie dazu den passenden Lampenfuß und schon haben Sie eine absolut einzigartige Lampe!

2. Praktisch für jeden Einsatz: Dimmbare Kinderzimmerlampe

kinderzimmerlampe-dimmbar

Kein neuer Trend, aber für die Kinderzimmerbeleuchtung immer noch sinnvoll sind dimmbare Leuchtmittel. Je nach Aktivität und Einsatz können Sie und Ihr Kind die Beleuchtung anpassen, indem Sie diese heller oder dunkler stellen. So ist beim Spielen oder Lesen ein helleres Licht sinnvoller, während es kurz vor dem Schlafengehen eher gedimmt werden sollte, sodass Ihr Kind zu Ruhe kommen kann.

3. Suchen Sie sich ein Thema

kinderzimmer-lampe-thema

Die Beleuchtung des Zimmers sollte zu Ihrem Kind passen – und natürlich auch die einzelnen Lampen zu einander. Ist Ihr Kind also ein absoluter Bauernhof- oder Piraten-Fan, macht es keinen Sinn, das Zimmer mit Rittern, Feen oder Fußballlampen auszustatten und zu dekorieren.
Die einzelnen Leuchten sollten außerdem das gleiche thematisieren. Das heißt jedoch nicht, dass alle Lampen aus einer bestimmten Serie stammen müssen – aber zumindest eine einheitliche Richtung sollte angestrebt werden. So steht dem Traum vom Piratenleben oder dem Fußballstadion zuhause nichts mehr im Weg.

4. Effiziente Kinderzimmerbeleuchtung

kinderzimmerlampen_energiesparende-lampen

Auch im Kinderzimmer sollten Sie auf energiesparende Leuchtmittel achten. Besonders LEDs sind gut geeignet, da sie neben ihrem niedrigen Energieverbrauch zusätzlich den Vorteil haben, dass sie nicht so stark erhitzen  – wie beispielsweise Halogenlampen. Dadurch stellen sie eine geringere Gefahrenquelle für Ihr Kind dar.

5. Individuell für Ihr Kind

kinderzimmerlampe

Beachten Sie, dass Kinder sich immer weiter entwickeln und mit ihm seine Bedürfnisse und Interessen. Natürlich werden Sie nicht jedes Jahr die Lampen im Kinderzimmer erneuern müssen, aber achten Sie darauf, die Beleuchtung von Zeit zu Zeit Ihrem Kind anzupassen – in Bezug auf Alter, Hobbies und seinen eigenen Wünschen.

Tipp: Damit Sie nicht immer die komplette Kinderzimmerbeleuchtung auswechseln müssen, verwenden Sie neutrale Deckenleuchten. Setzen Sie dann mit Dekolampen und wechselbaren Lampenschirmen Akzente – diese sind leichter auszutauschen. So müssen Sie nur einen Teil der Lampe erneuern, während Lampenfuß- und Ständer bleiben können. Spezielle Lampen, die sich nicht so einfach austauschen lassen, können Sie an jüngere Geschwister, Verwandte oder Freunde weitergeben.