Up- und Downlights für draußen

Mit Up- & Downlights lässt sich eine sehr stimmungsvolle Beleuchtung verwirklichen

Up- & Downlights zur Hauseingangsbeleuchtung © Lampe.de

Garten-Saison ist Außenleuchten-Saison! Eine besonders beliebte Art der Wandbeleuchtung für draußen sind sogenannte Uplights und Downlights. Schon einmal davon gehört? Gleichermaßen praktisch und dekorativ sind die Leuchten, die Licht nach oben und unten abgeben, ideal, um den Hauseingang, die Gartenhütte oder die Fassade auf der heimischen Terrasse zu beleuchten. Denn: Trotz ihres meist schlichten Designs, zaubern sie bei Einbruch der Dunkelheit abwechslungsreiche Lichtspiele an die sonst so kargen Wände auf Ihrem Grundstück.

Vielfältige Außenwandbeleuchtung

Wird über die Verwirklichung einer zeitgemäßen, individuellen Lichtarchitektur mit Außenwandleuchten nachgedacht, stehen derzeit vor allem Bauweisen mit Downlight und/oder Uplight auf dem Plan von Garten- und Landschaftsbauern. Diese Art der Beleuchtung ist unkompliziert in der Installation und oft sind verschiedene Schablonen im Lieferumfang der Leuchten enthalten, mithilfe derer das Licht-Muster, welches an die Fassade projiziert wird, nach Belieben angepasst werden kann.

Ist die Rede von Downlights, strahlt die Wandlampe von oben nach unten. Uplights hingegen strahlen von unten nach oben. Bewährt hat sich eine Kombination aus beiden Leuchtenarten: Up- & Downlights nennen sich die zweiflammigen Außenwandleuchten, die ihre Leuchtkraft in beide Richtungen entfalten. Sie bieten die Möglichkeit, Außenwände mit kunstvollen Mustern aus Licht und Schatten zu gestalten. Neben der variablen Strahlrichtung können Sie Außenwandleuchten anhand der Lichtfarbe, dem Strahlungs- und Abblendwinkel, der Lichtintensität oder dem Energieverbrauch auswählen.

Dekorative Lichtspiele an der Außenwand

Besonders effektvoll sind Up- und Downlights an der Außenwand, wenn mehrere Wandlampen in einem symmetrischen Abstand angeordnet werden. Schon von weitem sieht man in klaren Sommernächten die Lichtspiele an Backsteinwänden oder verputzten Fassaden von Häusern mit den raffinierten Außenwandleuchten. Auch Saunahäuschen oder Gartenlauben verwandeln sich mit Downlights vom schemenhaft erkennbaren Umriss in auffällige Objekte im Garten.

Up- und Downlights
So könnten symmetrisch angeordnete Up- und Downlights aussehen © sl-f Getty Images International

Attraktiver Lichtschein und erhöhte Sicherheit

Außenwandleuchten mit Up- und/oder Downlight erfüllen auch eine Reihe von Aufgaben praktischer Natur. Die typische Anwendung eines Downlights als Funktionslicht ist die Hausnummernbeleuchtung: Vom Taxifahrer bis zum Pizza-Boten ist sie für jeden eine große Hilfe, der Ihre Eingangstür zum ersten Mal aufsucht. Sogar dem Notarzt kann eine beleuchtete Hausnummer im Zweifelsfall entscheidende Sekunden schenken. Wer Energie sparen möchte, sollte auf  Up- und Downlights mit Bewegungsmelder neben der Haustür setzen. Das Licht brennt dann nur, wenn es tatsächlich genötigt wird und dient ganz nebenbei auch als wirkungsvolle Abschreckung gegen Einbrecher und ungebetene Gäste. 

LED Up- und Downlights entdecken

Downlights mit LED vertragen die meisten Schaltzyklen und verbrauchen am wenigsten Strom. Auch Uplights und Downlights mit Batterie, die tagsüber mittels eines Solarpanels aufgeladen werden, sind beliebt. Die Stromkosten entfallen bei Solarleuchten völlig. Welche Downlights mit Kompaktleuchtstofflampen (Energiesparlampen), Halogenlampen, LEDs und/oder Solarpanel optimal geeignet sind, hängt vom konkreten Einzelfall ab – für jede Immobilie sind bei Lampe.de passende Up- und Downlights erhältlich!

Uplights an einer modernen Villa
So setzen Sie Außenwandleuchten geschickt ein © sl-f Getty Images International

In unserem Onlineshop können Sie alle Produkte gezielt nach Einzelmerkmalen filtern und sich die Lichteffekte, die die Filter der Downlights erzeugen, in Ruhe ansehen. Soll das Licht nur nach oben, oder auch nach unten strahlen? Welcher Effekt gefällt Ihnen am besten? Wir sind gespannt, auf welche Wandleuchten Ihre Wahl fällt!