Light Deals  12% Extra-Rabatt auf Aktionsprodukte
Code: LIGHT
Top-Deals ansehen
info

Lampen richtig anschließen & montieren – so gelingt’s!

 
pinterest
whatsapp
mail-arrow
Lampen richtig anschließen & montieren – so gelingt’s!
 

Die neue Lampe ist gekauft und soll natürlich so schnell wie möglich zum Einsatz kommen. Wie sich die neue Lampe richtig und gefahrlos anbringen lässt, zeigen wir dir in sechs einfachen Schritten. Wichtig dabei: Lass die Leuchte von einer Fachkraft anpassen und installieren! 

1. Sicherung herausdrehen

Bevor du mit der Installation einer neuen Lampe anfängst, musst du zuvor unbedingt die Sicherung heraus drehen, um die Gefahr eines lebensgefährlichen Stromschlages zu vermeiden. Dabei reicht es nicht aus, den Lichtschalter im jeweiligen Raum auszuschalten! Am sichersten ist es, wenn du den Schalter für den Hauptstromkreis im Sicherungskasten ausschaltest.

2. Test mit dem Phasenprüfer

Anschließend kannst du mit Hilfe eines Phasenprüfers testen, ob wirklich kein Strom mehr fließt. Dazu drückst du einfach den Knopf am Ende des Phasenprüfers (gibt es für etwa zwei Euro in jedem Baumarkt), während du diesen direkt an die Kabel hältst, die aus der Decke kommen. Sollte die Lampe des Phasenprüfers rot aufleuchten, fließt noch Strom durch das Kabel – du hast also die falsche Sicherung raus gedreht. Versuche erneut die richtige Sicherung raus zu drehen und teste wieder mit dem Phasenprüfer.

3. Lüsterklemme anbringen

Durch das Anbringen einer Lüsterklemme kannst du die Kabel der Lampe, die du anbringen möchtest, mit denen aus der Decke verbinden. Meistens sind Lüsterklemmen schon an den Deckenkabeln angebracht, ansonsten kann man sie aber auch sehr günstig im Baumarkt oder in einem Elektrofachhandel kaufen. Falls noch keine Lüsterklemme angebracht ist, lässt sich diese aber leicht montieren: Dazu löst du einfach die Schrauben der Lüsterklemme so weit, dass die Deckenkabel hindurch passen. Wenn du die Kabel durch die Lüsterklemme gezogen hast, ziehe die Schrauben wieder fest.

4. Diese Kabel gibt es

Du wirst sehen, dass aus der Decke drei Kabel hängen: Zum einen der Schutzleiter (PE) oder auch Erdung, meistens grün-gelb oder seltener auch rot. Das braune oder schwarze Kabel ist die Phase (L) und der leitet den Strom zur Lampe. Der Nulleiter (N), entweder grau oder blau, leitet den Strom von der Lampe weg. Wenn du in einem älteren Haus lebst, kann es sein, dass du nur den Schutzleiter und die Phase vorfindest.

5. Kabel verbinden

Jetzt geht es ans eigentliche Anschließen der Lampe: Hierbei muss jeder Draht mit dem farblich passenden Kabel verbunden werden. Du fängst mit dem gelb-grünen Schutzleiter an. Anschließend verbindest du den grau/blauen Nullleiter und zum Schluss die schwarze/braune Phase in die Lüsterklemme. Wenn du nur zwei Kabel findest, verbinden zuerst den grün-gelben Schutzleiter und dann die Phase, der Nullleiter dagegen fehlt.

6. Lampe befestigen

Bei einer Lampe mit vorhandenem Kabeldeckel solltest du versuchen, das Lampenkabel darin so gut es geht zu verstecken, während sie den Kabeldeckel Richtung Decke nach oben ziehen. Ein Deckenstrahler dagegen muss an der Decke fest geschraubt werden. Schalte zum Schluss die Sicherung wieder ein.

Ähnliche Artikel

Neuste Artikel