Light Deals  12% Extra-Rabatt auf Aktionsprodukte
Code: LIGHT
Top-Deals ansehen
info

Mit ZigBee Smart Home Lampen steuern

 
pinterest
whatsapp
mail-arrow
Mit ZigBee Smart Home Lampen steuern
 

Das Licht dimmen, die Farbe via Fernbedienung ändern oder eingeschaltete Leuchten bequem aus dem Büro ausschalten – mit der ZigBee-Technologie kannst du Lampen in ein Smart Home System einbinden und ZigBee-kompatible Geräte und Lampen über ein Netzwerk zentral und bequem steuern. Vor allem im Bereich der Smart Home Beleuchtung bietet ZigBee zahlreiche Vorteile, die wir dir im Folgenden näher bringen wollen.

Was ist ZigBee?

ZigBee ist ein Informationsübertragungsweg, der eine Alternative zu Bluetooth und WLAN Router darstellt. Die Technologie ermöglicht es, über Funk ein eigenständiges Netz aufzuspannen. Der festgelegte Standard des ZigBee-Funkprotokolls kann zwischen den einzelnen Smart-Home Produkten und Endgeräten über mehrere Schichten verschlüsselt kommunizieren – so musst du dir keine Gedanken über Sicherheitslücken machen.
ZigBee-Produkte und -Endgeräte werden unter anderem für die 

  • Gebäudeautomation, 
  • Steuerungsanlagen und 
  • Messungen durch Sensoren verwendet.

Die ZigBee-Allianz, ein Zusammenschluss aus etwa 230 Unternehmen, entwickelte die Spezifikation für drahtlose Netzwerke. Man wollte den Datenaustausch im Smart Home Bereich mit einem System realisieren, das entscheidende Vorteile gegenüber bekannten Übertragungstechnologien wie WLAN oder Bluetooth aufweist. So entstand das energiearme Funkprotokoll ZigBee.

ZigBee im Vergleich zu WLAN und Bluetooth

Der Vorteil von ZigBee gegenüber anderen Netzwerken ist 

  • eine bessere Energieeffizienz und
  • eine enorme Reichweite.

Die ZigBee-kompatiblen Leuchten lassen sich von einer größeren Entfernung aus steuern und durch die Anbindung vieler Leuchten geht die Signalreichweite sogar über die von WLAN hinaus.

Bei Netzwerkproblemen ist die Informationsübertragung per WLAN Router schnell einmal gestört und Bluetooth führt häufig zu Verbindungsproblemen, weil die Reichweite nicht so groß ist. Nutzer von Bluetooth-Lautsprechern kennen das Szenario: Kaum entfernt man eines der beiden Geräte für einige Meter, bricht die Verbindung ab und es ist kein Ton mehr zu hören. Mit ZigBee hat sich dieses Problem erübrigt!

Mit mehreren ZigBee-Lampen die Funkreichweite erhöhen

Die Übertragungstechnologie eignet sich besonders, um Lampen und ZigBee-Produkte auf kurzen Strecken miteinander zu verbinden. Die Reichweite des Signals kann aber durch die Einbindung von weiteren Lampen optional erweitert werden. Jeder Knoten dient auch als Repeater für das Funksignal. Je mehr Lampen in das System integriert werden, desto mehr erweitern sich die Grenzen, über die hinaus ZigBee genutzt werden kann. Ist die Leuchte im Wohnzimmer also zu weit weg von der Steuerzentrale, um direkt mit ihr kommunizieren zu können, geht ZigBee etwa den Weg über eine nahegelegene Lampe und gibt die Informationen auf einem Umweg an die Wohnzimmerleuchte weiter. Kurzum: Je mehr ZigBee-Lampen, ZigBee-Schalter oder ZigBee-Steckdosen im Smart Home System integriert sind, desto höher ist die Reichweite der Funksignale.

Weitere Vorteile der ZigBee-Technologie sind:

  • einfache Anwendung
  • Einsatz in vielen Bereichen möglich
  • gute Anwendbarkeit für Smart Home Beleuchtung
  • geringer Energieverbrauch
  • optimale Eignung für batteriebetriebene Geräte

ZigBee Lampen in ein Smart Home System einbinden

Voraussetzung für die Steuerung von Lichtsystemen mit dem ZigBee Funkstandard ist das ZigBee Light Link Profil. In der Übertragungstechnologie ZigBee 3.0 sind alle Profile und die damit einhergehenden Funktionen vorhanden, so auch das Light Link Profil zur smarten Lichtsteuerung. ZigBee 3.0 ermöglicht die Steuerung von Smart Home für alle Anwendungsbereiche. In Verbindung mit Smart Home Lampen wird die Vernetzung, Steuerung und Konfiguration von Leuchten im ganzen Haus möglich. Mit einem Smart Home System auf ZigBee-Basis kannst du Lichtfarbe und Helligkeit von Leuchtmitteln verändern, Lampen in Gruppen steuern und bequem über eine App oder Sprachbefehl Lampen dimmen. ZigBee kompatible Lampen treten nach der erstmaligen Einbindung selbständig dem Netzwerk bei und kommunizieren darüber mit anderen Komponenten im Smart Home Beleuchtungssystem.

Welche Geräte sind ZigBee-kompatibel?

Vor allem der ZigBee Funkstandard 3.0 hat eine hohe Kompatibilität mit anderen Herstellern: Für die Nutzung von ZigBee benötigst du eine ZigBee-fähige Smart Home Zentrale, auch ZigBee Bridge, Hub oder Gateway genannt. So können beispielsweise Philips Hue oder IKEA TRADFRI mit dem Gateway als Zentrale, Ledvance Smart+ mit der Lightify Bridge oder Loxone mit dem Loxone Miniserver, für die Smart Home Beleuchtung via ZigBee genutzt werden. Bridges wie etwa die Philips Hue Bridge oder ein SmartThings Hub können mit dem Protokoll anderer Hersteller kommunizieren, sodass sich ZigBee Produkte auch mit Google Home oder Apple Homekit verknüpfen lassen. Die Verwendung von ZigBee ist außerdem mit einem Koordinator wie einer ZigBee-Steckdose, bzw. einem Zwischenstecker, wie dem Ledvance Smart Plug, möglich.

 

* ‘Zigbee’ ist eine Marke der Zigbee Alliance.

** ‘Amazon’,’Echo Plus’ und ‘Alexa’ sind Marken der Amazon Europe S.á r.l und dienen lediglich als Hinweis auf die Kompatibilität und Nutzungsmöglichkeiten der Leuchten, die wir in unserem Onlineshop anbieten. Die dargestellten Produkte und Leuchten stammen nicht von Amazon.

*** Google Home ist eine Marke von Google und dient lediglich als Hinweis auf die Kompatibilität und Nutzungsmöglichkeiten der Leuchten in unserem Onlineshop.

Neueste Artikel