Scherenlampen und Wandleuchten mit Schwenkarm

Steinhauer Mexlite Liv Wandleuchte

Scherenlampen, auch Ziehharmonika-Lampen oder Gelenklampen genannt, sind Wandleuchten mit ausziehbarem Schwenkarm. Sie bieten ein größtmögliches Maß an Flexibilität und sind, abseits von ihrem ursprünglichen Einsatzbereich am Schreibtisch, zu einer beliebten Beleuchtungslösung für das Wohnzimmer, Schlafzimmer oder die Küche avanciert. Wir erklären dir, wo die Scherenlampe ihre Ursprünge hat und wie du sie modern in Szene setzt!

Kaiser Idell Scherenlampe: die erste ihrer Art

Bekanntheit erlange die Scherenlampe durch Christian Dell, einen kreativen Kopf, der zwischen 1922 und 1925 die Metallwerkstatt des Bauhauses in Weimar geleitet hat. Er konzipierte die Kaiser Idell Scherenlampe und setzte damit Maßstäbe im industriellen Leuchtendesign. Originär sollte die historische Leuchte aus der brillianten Kaiser Idell Produktfamilie als reine Arbeitsleuchte für den Schreibtisch Einsatz finden. Man hatte mit der Wandleuchte endlich eine Beleuchtungslösung gefunden, die flexibles Licht am Schreibtisch ohne Schattenbildung ermöglichte und zeitgleich keinen Platz auf der Tischfläche für sich beanspruchte – möglich dank längenverstellbarem Wandarm mit Scherengelenk: Eine simple, aber bahnbrechende Idee von Christian Dell.

Vom Erscheinungsbild her ist die Kaiser Idell Scherenlampe typisch Industriedesign: Rau und kühl. Was in den Fabriken der 20er Jahre zählte waren aber vor allem ihre gute Lichtleistung und die funktionalen Vorzüge:

  • Die Scherenlampe aus der populärsten Designschmiede der Geschichte ist horizontal und vertikal schwenkbar, wodurch das Licht passgenau ausgerichtet werden kann. 
  • Außerdem ist sie ausziehbar, was ihren Anwendungsbereich drastisch vergrößert. Kurzum: Mit der Scherenlampe ließ sich endlich effektiv arbeiten.

Ziehharmonika-Lampen: Wohin passen sie am besten?

Heute beschränkt sich der Wirkungskreis der Ziehharmonika-Lampen längst nicht mehr auf den Arbeitsplatz. Die Wandleuchten mit Schwenkarm finden mittlerweile auch in vielen anderen Wohnräumen Einsatz. 

Im Schlafzimmer können die Gelenklampen zum Beispiel die Rolle der Nachttischleuchte übernehmen. Besonders praktisch ist das für jeden, der abends im Bett gerne noch ein paar Seiten liest: Je nach Leuchtenmodell kann man den Schwenkarm nach Belieben horizontal und vertikal verstellen und das Licht passgenau ausrichten, den Lichtkegel vergrößern oder minimieren. In Anlehnung an das Design des Scherenlampen-Originals, ist der Schirm von Gelenklampen oft rustikal aus Metall und damit dem Industriestil zuzuordnen; es gibt aber auch viele zeitlose Modelle, die zu jedem Wohnstil passen. In unserem Onlineshop findest du auch Vintage-Scherenlampen oder Ziehharmonika-Lampen aus Holz, die zum Boho-Stil oder zu Landhaus-Einrichtung passen.
Für das Schlafzimmer empfehlen wir Ziehharmonika-Wandleuchten mit Schwenkarm und Schalter, damit du das Licht bequem vom Bett aus ein- und ausschalten kannst. Alternativ lassen sich viele Ziehharmonika-Lampen auch mit Smart Home-fähigen Leuchtmitteln ausstatten und können dann, je nach angebundenem System, per App oder Sprachsteuerung bedient werden.

Auch im Wohnzimmer geben verstellbare Wandleuchten eine schönes Bild ab. Typischerweise werden sie über dem Sofa an der Wand befestigt – am besten so, dass man sie von der Couch aus einfach mit der Hand erreichen kann, um sie bei Bedarf zu verstellen. 

Ziehharmonika-Wandlampen und andere Wandleuchten mit Schwenkarm gehören zu den Trends in Sachen Wohnzimmerbeleuchtung, seitdem auffällige Leuchten angesagt sind, die Lichtbringer und Deko zugleich sind.
Wandlampen mit langem Schwenkarm sind auch da zu finden, wo sie viele am wenigsten vermuten würden: In der Küche. Dabei sind sie so viel praktischer für die punktuelle Beleuchtung über der Arbeitsplatte als Einbauspots oder eine einfache Deckenleuchte, die möglicherweise störende Schatten auf die Arbeitsfläche werfen. Auch als Alternative zu Pendelleuchten über einer Kochinsel, die an eine Wand grenzt, sind die Scherenleuchten ein echter Geheimtipp. Schon mal darüber nachgedacht, dass Hängeleuchten nicht die einzige Lösung für gerichtetes Licht über der Kochinsel sind? Besonders interessant sind die Scherenleuchten für alle, die einen großen, nicht komplett freistehenden Küchenblock haben auf dem sich der Herd samt Abzugshaube befindet. Dann sind die verstellbaren Wandleuchten eine der wenigen wirklich guten Ideen für eine gute Kücheninselbeleuchtung, weil sich Pendelleuchten mangels Platz als Beleuchtungslösung erübrigen. Ziehharmonika-Lampen bringen einen modernen, rustikalen Charme in die Küche, der sowohl industriell angehauchten Küchen wie auch Landhausküchen steht.

Gelenklampen: Verstellbare Wandlampen

Neben den beliebten Scherenlampen haben wir auch viele andere Wandlampen mit Schwenkarm im Sortiment, die über Kugelgelenke und Scharniere flexibel ausgerichtet werden können. Im Vergleich zu den Ziehharmonika-Leuchten wirken diese Modelle filigraner und weniger rustikal – genau richtig, wenn der Wohnstil durch die Wandleuchte nicht an Leichtigkeit verlieren soll. Für Skandi-Interior und minimalistische Einrichtung sind schlichte, elegante Gelenklampen oft geeigneter.