Light Deals  12% Extra-Rabatt auf Aktionsprodukte
Code: LIGHT
Top-Deals ansehen
info

Die richtige Beleuchtung für Büroarbeitsplätze

 
pinterest
whatsapp
mail-arrow
Die richtige Beleuchtung für Büroarbeitsplätze
 

Dass Licht einen entscheidenden Einfluss auf unser Wohlbefinden und unsere Gesundheit hat, liegt auf der Hand und ist wissenschaftlich erwiesen. Doch nicht immer werden diese Erkenntnisse auch berücksichtigt. So zum Beispiel, wenn es darum geht, welche Beleuchtung im Büro angemessen ist. Dabei ist es ganz entscheidend für das Leistungsvermögen und somit für den Erfolg, welches Licht am Arbeitsplatz verfügbar ist.

Das richtige Licht erleichtert Seh- und Leseaufgaben, fördert die Konzentration und steigert die Motivation sowie die Leistungsfähigkeit. Außerdem hält es gesund und sorgt für gute Stimmung. Lies im folgenden Artikel mehr darüber, was bei der Beleuchtung des Arbeitsplatzes zu beachten ist und wie dynamisches Licht den Arbeitsalltag leichter und angenehmer macht.

Licht steuert den circadianen Rhythmus

Alle wichtigen Körperfunktionen verlaufen rhythmisch. Am stärksten wahrnehmbar ist der circadiane Rhythmus, der sich an Tag und Nacht orientiert und eine Zeitspanne von etwa 24 Stunden umfasst. Der circadiane Rhythmus des menschlichen Körpers wird durch Tageslicht gesteuert. Diese Erkenntnis ist relativ jung. Gerade mal vor 10 Jahren, im Jahr 2002, entdeckten Wissenschaftler einen dritten Fotorezeptor im menschlichen Auge, der nicht für das Sehen zuständig ist. Bekannt waren zuvor nur zwei Rezeptoren: Zapfen, die das Farbsehen ermöglichen und Stäbchen, die dafür sorgen, dass wir auch bei geringer Helligkeit sehen können. Der dritte Rezeptor dagegen reagiert auf Blauanteile im Licht, hat eine direkte Verbindung ins Gehirn und steuert viele Vorgänge des Körpers.

Bürobeleuchtung – was ist zu beachten?

Tageslicht steuert den menschlichen Organismus, es regt die Hormonproduktion an und beeinflusst, ob wir uns wach oder müde fühlen. Das Licht am Arbeitsplatz sollte also nicht nur einfach hell sein, im Idealfall hat es auch eine natürliche Lichtfarbe und simuliert so das Tageslicht. Gewöhnliche künstliche Beleuchtung erzeugt in erster Linie Helligkeit, gibt aber nicht das volle Lichtspektrum wieder. Lampen mit Tageslichtspektrum dagegen erzeugen auch Ultraviolett- und Infrarotstrahlen und können, wie zahlreiche Studien gezeigt haben, dazu beitragen, die Konzentration zu steigern und Krankentage zu reduzieren. Zumindest ein Teil der Büroleuchten sollten daher im Idealfall mit speziellen Lampen ausgestattet werden, die das natürliche Tageslicht imitieren.

Wieviel Licht braucht ein Arbeitsplatz? Auf dem Schreibtisch selbst sollte die Beleuchtungsstärke etwa 500 Lux betragen, für den ganzen Raum ist dies nicht erforderlich. Große Kontraste zwischen Hell und Dunkel sind zu vermeiden, da diese die Augen ermüden und auf Dauer eine zu einseitige Beanspruchung darstellen. Daher ist eine gleichmäßig helle Grundbeleuchtung von Vorteil. Diese sollte durch Schreibtischlampen oder Stehleuchten am Arbeitsplatz ergänzt werden, damit dort alles im Detail zu erkennen ist. Achtung: Reflexionen der Lichtquellen auf dem Monitor dürfen nicht auftreten! An den Wänden des Raumes können Wandleuchten dem Raum eine lebendigere Struktur geben.

Wichtiger Hinweis: Unbedingt zu beachten ist, dass Vorschriften und Richtlinien für Beleuchtung am Arbeitsplatz bestehen!

Dynamische Beleuchtungssysteme bringen Licht in den Büro-Alltag

Im Idealfall lässt sich die Beleuchtung am Arbeitsplatz sogar in Lichtfarbe und Beleuchtungsstärke dem natürlichen Tagesrhythmus anpassen. Dynamische Beleuchtungssysteme, die mit neuester LED-Technik ausgestattet sind, können das Tageslicht von Tagesbeginn bis -ende simulieren. So lassen die Systeme eine Veränderung der Farbtemperatur, von aktivierendem Tageslichtweiß zu entspannendem Warmweiß, und der Lichtstärke zu, von 1.500 Lux am Mittag bis 500 Lux am Abend. Man spricht hierbei auch von biologisch wirksamem Licht, da es sich positiv auf den Bio-Rhythmus auswirkt. Dynamisches Licht wirkt, je nach Einstellung, motivierend und aktivierend oder beruhigend und entspannend, und erleichtert so die Arbeit, steigert die Produktivität und sorgt für mehr Wohlbefinden.

Ähnliche Artikel

Neuste Artikel