Nachtbeleuchtung im Kinderzimmer: Nimmt die Angst im Dunkeln

Nachtlicht im Kinderzimmer ©clubfoto / Getty Images International

Nachtlicht im Kinderzimmer ©clubfoto / Getty Images International

Nachtlichter können unterschiedliche Einsatzzwecke haben. Bei Babys können sie als Lichtquelle für die Eltern zum Stillen oder Wickeln verwendet werden. Mit einer kleinen Nachtleuchte können Sie Kindern die Angst vor Monstern unter dem Bett nehmen und das Kinderzimmer in ein sanftes Licht tauchen. Damit fühlen sich Ihre Kinder in der Nacht sicherer und schlafen leichter ein. Und sollten sie mal aufwachen, jagt ihnen die Dunkelheit keine Angst mehr ein.

Leuchte gegen Angst im Dunkeln ©FamVeld / Getty Images International

Leuchte gegen Angst im Dunkeln ©FamVeld / Getty Images International

Orientierungshilfe in der Dunkelheit

Nachtlichter vermitteln ein Gefühl von Geborgenheit und Sicherheit. Als Orientierungslicht vereinfachen Sie den nächtlichen Gang zur Toilette oder ins Schlafzimmer der Eltern. Praktischerweise können sie auch dazu eingesetzt werden, das nächtliche Windelwechseln oder Stillen bei einer Schlummer-Atmosphäre durchzuführen, sodass das Baby danach schnell wieder einschläft.

Winnie The Pooh Leuchte fürs Kinderzimmer © Lampe.de

Winnie The Pooh Leuchte fürs Kinderzimmer © Lampe.de

Große Auswahl im Onlineshop bei lampe.de

In unserem Onlineshop lampe.de finden Sie viele verschiedene Nachtlichter. Sie können sich beispielsweise für LED-Nachtlichter für die Steckdose entscheiden. Diese verbrauchen wenig Energie und können damit die gesamte Nacht angelassen werden. Steckdosenleuchten gibt es mit Ein- und Ausschaltern oder automatischem Dämmerungs-Sensor. Nachtlichter mit Farbwechsel oder ein Sternenhimmel zaubern ein stimmungsvolles Lichtspiel ins Kinderzimmer. Mit einem Projektor haben Sie die Möglichkeit, die Raumdecke mit traumhaften Bildchen und Figuren anzustrahlen. Dadurch wird das Einschlafen jeden Tag zu einem wahren Abenteuer. Mit einem schönen, kindgerechten Nachtlicht lassen süßen Träume nicht lange auf sich warten.

Steckdosenleuchte © Lampe.de

Steckdosenleuchte © Lampe.de

Ab welchem Alter lohnt sich ein Nachtlicht?

Grundsätzlich sind Babys an Dunkelheit gewöhnt. Sie brauchen also nicht unbedingt ein Licht, um einschlafen zu können. Trotzdem ist ein Baby Nachtlicht für Eltern von Säuglingen empfehlenswert, insbesondere wenn es nachts ums Wickeln oder Stillen geht. Für Kinder ab zwei Jahren sind Nachtleuchten eine gute Einschlafhilfe und unterstützen auch bei der Orientierung in der Dunkelheit. Unser Tipp: Entscheiden Sie sich für ein rötliches Licht für die Nachtleuchte, da bläuliches Licht eine vitalisierende „wach werden“-Wirkung auf unseren Biorhythmus hat.

Sternenhimmel Nachtlicht ©timeaton / Getty Images International

Sternenhimmel Nachtlicht ©timeaton / Getty Images International

LED Nachtbeleuchtung fürs Kinderzimmer

Heute wird eine Vielzahl der Produkte mit LED-Technik ausgestattet. Diese ist mittlerweile sehr ausgereift und zuverlässig. Auch wenn warme Lichtfarben möglich sind, produzieren viele Hersteller trotzdem noch Nachtleuchten mit typischen, kalten Farben. Ein Pluspunkt ist, dass LED-Leuchten nicht heiß werden. Kinder können sich daran also nicht verbrennen. LED-Lichter sind in Sachen Lebensdauer unschlagbar: Sie haben teilweise eine Lebenszeit von 50.000 Betriebsstunden. Konventionelle Glühlampen hingegen machen oftmals schon nach nur 1.000 Betriebsstunden schlapp. Bei uns im Magazin finden Sie weitere Infos rund um Lampen fürs Kinderzimmer.