Schreibtischlampen für Kinder – Kaufberatung

Einschulung

Einschulung © Steve Debenport/Getty Images International

Die Liste der Dinge, die Kinder zur Einschulung brauchen, ist lang: Schultüte, Tornister, Füller, Sportbeutel – der Schulanfang will gut vorbereitet sein. Was viele bei der Vorbereitung auf die Schulzeit ihrer Kinder vergessen, ist eine geeignete Schreibtischlampe. Dabei ist sie so wichtig. Wir erklären Ihnen, welche Voraussetzungen eine Kinder-Schreibtischlampe unbedingt erfüllen sollte und geben Empfehlungen für eine gute Schreibtischlampe für Kinder.

Warum ist eine Kinder-Schreibtischlampe wichtig?

Viele Eltern stellen sich die Frage, ob eine gute Deckenleuchte für die Beleuchtung im Kinderzimmer ausreicht. Spätestens, wenn die Kinder eingeschult werden und ihr Kinderzimmer fortan auch dazu nutzen, Hausaufgaben am Schreibtisch zu erledigen, bedarf es zusätzlicher Beleuchtung in Form einer Schreibtischlampe für Kinder.

Denn eine Deckenleuchte eignet sich zwar ideal als Grundbeleuchtung im Kinderzimmer, weil sie gleichmäßig Licht in den Raum abgibt; zum Lernen ist eine Schreibtischleuchte aber besser. Bedarfsorientiert wirft die Schreibtischleuchte ihren Lichtkegel punktgenau dorthin, wo Ihr Kind malt, schreiben lernt oder eifrig die ersten Rechenaufgaben löst. Das gezielt auf den Tisch gerichtete Licht ist besser für die Augen und soll auch die Konzentration der Kinder fördern. Nur eine Schreibtischlampe bietet die beim Lernen benötigte Fokusbeleuchtung.

Licht am Schreibtisch
Licht am Schreibtisch © rogkov/Getty Images International

Wie Lernen und Licht zusammenhängen

Licht ist ein wichtiger Faktor, wenn es darum geht, eine produktive Arbeitsatmosphäre zu schaffen. Richtig eingesetzt, fördert es die Konzentration und kann so die Lernerfolge positiv beeinflussen. Licht hat eine emotionale und eine biologische Wirkung. Es kann beispielsweise eher beruhigend oder eher anregend wirken und damit Einfluss auf die Lernmotivation von Kindern nehmen. Was ist also das richtige Licht zum Lernen?

Das richtige Licht zum Lernen

Das beste Licht zum Lernen ist und bleibt das natürliche Tageslicht. Wer seinem Kind etwas Gutes tun will, der stellt den Schreibtisch am besten im 90 Grad-Winkel zum Fenster auf, damit das Tageslicht seitlich auf dem Schreibtisch scheint. Steht der Schreibtisch frontal zum Fenster könnte das Licht blenden; vom Fenster abgewandt erreicht die Person am Schreibtisch, die dann mit dem Rücken zum Fenster sitzt, nicht genügend Licht.

Reicht also das Tageslicht zum Lernen aus und der Kauf einer Schreibtischlampe für Kinder erübrigt sich? Leider nein, denn Kinder sitzen nicht nur tagsüber bei perfekten Lichtverhältnissen am Schreibtisch. An bedeckten Tagen, in der Abenddämmerung, oder, wenn die Sonne zu stark in den Raum scheint und blendet, wird unterstützendes künstliches Licht benötigt. Manchmal ist dem Tageslicht vorübergehend das künstliche, direkte Licht der Schreibtischlampe vorzuziehen.

Checkliste Schreibtischlampe: Diese Faktoren sollten Sie beim Kauf einer Schreibtischlampe beachten

❏ Kelvinwert > 5.300

❏ 400-500 Lux

❏ Größe passend zum Schreibtisch

❏ Schwenkbare Lampe wählen

❏ Schreibtischlampe mit Schalter wählen

❏ Auf einen stabilen Lampenfuß achten

❏ LED Leuchtmittel einsetzen

❏ Ansprechende Optik

Die Lichtfarbe der Schreibtischlampe

Biologisch gesehen hat die Lichtfarbe erwiesenermaßen einen Einfluss auf den Organismus. Warmweißes Licht fördert zum Beispiel die Produktion des Schlafhormons Melatonin und ist damit eher kontraproduktiv am Kinder-Schreibtisch. Kälteres Licht mit einem hohen Blauanteil hingegen macht munter und punktet als Schreibtischlicht mit seiner anregenden Wirkung. Licht mit hohem Blauanteil soll sich bei Kindern sogar positiv auf das Konzentrationsvermögen auswirken. Achten Sie deshalb auf hohe Kelvinwerte über 5.300 Kelvin für die Schreibtischlampe. Das Licht fällt dann in den Bereich des tageslichtweißen Lichts.

Farbtemperatur in Kelvin

Lux bei Schreibtischlampen

Auch auf den Wert der Beleuchtungsstärke (Lux) sollten Sie ein Auge werfen, wenn Sie eine Schreibtischlampe für Schulkinder suchen. Der Lux-Wert gibt die Stärke des Lichtstroms an, der auf den Schreibtisch fällt. Zum Lernen am Schreibtisch liegt die empfohlene Beleuchtungsstärke bei etwa 400 bis 500 Lux.

Positionierung der Schreibtischlampe

Wenn Sie die Schreibtischlampe platzieren, ist es am wichtigsten, darauf zu achten, dass die Lampe keinen störenden Schatten wirft oder blendet. Sie können sich merken: Eine Schreibtischlampe sollte entgegengesetzt zur Schreibhand platziert werden. Stellen Sie die Leuchte für Rechtshänder also links auf und für Linkshänder auf der rechten Schreibtischseite. Klären Sie vorm Kauf der Schreibtischlampe: Sind auf der richtigen Schreibtischseite Steckdosen vorhanden oder ist das Kabel der Lampe lang genug?

Schreibtischlampen für Linkshänder
Schreibtischlampen für Linkshänder
Schreibtischlampen für Rechtshänder
Schreibtischlampen für Rechtshänder

Optik der Schreibtischlampe

Schreibtischlampen gibt es in allen möglichen Varianten: Groß, klein, verspielt, schlicht und zeitlos – bei Lampe.de können Sie eine Lampe wählen, die zur Kinderzimmereinrichtung passt.
Wer die kindliche Atmosphäre im Kinderzimmer aufrechterhalten möchte, für den sind Schreibtischlampen mit Motiv eine gute Wahl, aber auch, wer schlichte Schreibtischlampen sucht, wird bei uns im Onlineshop fündig.

Welche Größe sollte eine Kinder-Schreibtischlampe haben?

Die Größe der Schreibtischlampe sollten Sie vom Platzangebot auf dem Schreibtisch abhängig machen. Ist der Schreibtisch ausladend und bietet genügend Fläche für eine große Schreibtischlampe, darf es gerne auch ein größeres Modell sein. Fällt der Schreibtisch kleiner aus, empfehlen wir Klemmleuchten. Das sind Lampen ohne Standfuß, die man an die Tischplatte klemmen kann. Sie nehmen so wenig Platz wie möglich ein und sind damit die perfekte Lösung für kleine Schreibtische.

Schwenkbare Schreibtischlampen

Vorteilhaft sind verstellbare Schreibtischlampen mit einem langen Schwenkarm. Dann kann die Lampe nach Bedarf ausgerichtet werden. Je mehr Gelenke der Lampenarm hat, desto flexibler lässt sich die Schreibtischleuchte verstellen. Eine gute Alternative zu Lampen mit starren Gelenken sind Leuchten mit einem sogenannten Schwanenhals oder Flexarm. Der Lampenarm besteht dann aus einem biegsamen, verwobenen Metallschlauch, den man in der Regel in alle Richtungen ausrichten kann.

Schreibtischlampe mit Schalter wählen

Ein kleines Bauteil der Lampe sollte die Kaufentscheidung signifikant beeinflussen: Der Lichtschalter an der Lampe. Wer möchte schon jedes Mal, wenn er die Schreibtischlampe anmachen möchte, den Stecker in die Steckdose unterm Schreibtisch stecken? Viel praktischer sind Schalter am Lampenkabel, mit denen man vom Schreibtisch aus die Lampe betätigen kann. Elegant ist auch die Lösung mit einem Touch-Schalter am Lampenhals oder Lampenkopf. Mit Smart Home Lampen außerdem möglich: Die Steuerung der Schreibtischlampen per Sprachbefehl.

Der Lampenfuß sollte stabil sein

Achten Sie beim Kauf einer Schreibtischlampe für Schulkinder auf einen stabilen Lampenfuß, damit die Leuchte nicht umkippt und – egal in welcher Einstellung – standfest bleibt.

Auf LED Schreibtischlampen setzen

Wenn Sie eine energiesparende Lichtlösung haben wollen, sollten Sie LED Schreibtischlampen für das Kinderzimmer wählen. Außerdem erhitzen LED Leuchtmittel nicht so schnell und haben eine lange Leuchtdauer.

Als zusätzliche Lichtquelle für den Schreibtisch außerdem cool: eine Globus-Lampe. So lernen Ihre Kinder spielend Erdkunde.

Schaffen Sie passend zur Einschulung die optimale Lernumgebung für Ihr Kind – mit passendem Licht!

Schreibtischlampe gekauft? Dann kann die Schule kommen!
Schreibtischlampe gekauft? Dann kann die Schule kommen! SilviaJansen/Getty Images International