Beleuchtungstrend Smart Lights – Lichtsteuerung mit dem Smartphone

paul-neuhaus-q-flag-deckenleuchte

Paul Neuhaus Q Flag Deckenleuchte

Über den Begriff Smart Light, Smart Bulb oder auch Smart Home sind Sie bestimmt schon das ein oder andere Mal gestolpert. Aber was genau sind Smart Lights und Smart Bulbs? Wie funktionieren sie und welche Vorteile hat ihre Nutzung gegenüber konventionellen Leuchten? Wir erklären Ihnen alles rund um das Thema Smart Home Lampen und ihre Funktionen:

Was sind Smart Lights?

Als „Smart Lights“ oder auch „Smart Lightning“ bezeichnet man intelligente Beleuchtungssysteme, welche mit „Smart Bulbs“ (dt. „Intelligente Birnen“) arbeiten.  Sie werden je nach System mit Hilfe einer Fernbedienung oder eines Bewegungsmelders gesteuert. Dabei können Sie neben der Helligkeit, die Sie auch mit einem Dimmer steuern können, auch Farbe und Farbtemperatur manuell oder zeitlich anpassen.
So haben sie die Möglichkeit, Ihr Wohnzimmer morgens zu einer bestimmten Uhrzeit in einem schwachen, warmweißen Licht zu beleuchten. Beim gemeinsamen Nachmittag mit Freunden können Sie das Licht dann manuell heller- und die Farbtemperatur kälter einstellen, sodass der ganze Raum ausreichend beleuchtet wird.

Q-Serie von Paul Neuhaus

Mit der Q-Serie von Paul Neuhaus bietet die Marke eine breite Produktpalette an LED Smart Lights in unterschiedlichen Designs: Von Tischleuchten über Deckenleuchten und Pendellampen können Sie Ihre Wohnung ganz nach Ihren Wünschen mit dem unkomplizierten Smart Light-Beleuchtungssystem ausstatten. Die Leuchten sind dimmbar und können mit einer Fernbedienung gesteuert werden. Zudem können Sie Gruppen anlegen, sodass Sie nicht jede Smart Bulb einzeln anschalten und voreinstellen müssen. Bis zu drei Leuchten-Gruppen beziehungsweise 20 einzelne Leuchten lassen sich mit nur einer Fernbedienung problemlos steuern. Alternativ kann dafür auch eine App auf dem Smartphone oder Tablet verwendet werden.
Speichern Sie Ihre persönlichen Einstellungen und greifen Sie jederzeit darauf zurück. Sie können die Leuchten der Q-Serie problemlos in bereits eingebaute, gängige Smart Home-Systeme integrieren.

Wie funktionieren Smart Light-Systeme?

-fernbedienung_fernbedienung-paul-neuhaus

ZigBee Fernbedienungzigbee

Je nach Hersteller werden bei Smart Light-Systemen unterschiedliche Übertragungswege genutzt. Die gängigsten Übertragungswege sind Bluetooth, WLAN und ZigBee.
Die Informations-Übertragung über WLAN kann bei Netzwerkproblemen schnell zu Schwierigkeiten führen. Auch die Verwendung von Bluetooth führt häufig zu Verbindungsproblemen, da die Reichweite nicht sehr groß ist. Nutzer von Bluetooth-Lautsprechern kennen das Szenario: Kaum entfernt man eines der beiden Geräte für einige Meter, bricht die Verbindung ab und es ist kein Ton mehr zu hören.
Die eher unbekannte Übertragungstechnologie ZigBee wird bei Smart Home-Systemen, wozu auch die Smart Lights gehören, verwendet. Sie hat entscheidende Vorteile gegenüber Alternativen wie WLAN und Bluetooth: Sie ist deutlich energiesparender, da sich das System nach bestimmter Zeit von selbst in den Stand-bye Modus schaltet. Außerdem lassen sich die Leuchten mit der ZigBee-Technik aus bis zu 100 Meter Entfernung steuern.

Smart Lights-Steuerung mit Alexa, Siri und dem Smartphone 

Die Smart Light Q-Serie von Paul Neuhaus lässt sich problemlos über Amazon-Systeme wie Echo Plus oder Alexa steuern. Dank der ZigBee-Technologie stellt auch die Integration in bereits eingebaute Smart Home-Systeme von anderen Herstellern kein Hindernis dar.
Die LED-Leuchten der Paul Neuhaus Q-Serie können Sie mit Ihrem Smartphone oder Tablet über gängige Apps steuern. Auch mit von Smartphones angebotenen Sprachassistenten wie Siri können Sie die Leuchten steuern.
Solche Sprachassistenten oder Smart Home-Systeme sind aber keine Voraussetzung für die Nutzung der Smart Lights. Sie können die Smart Light-Systeme ganz ohne irgendwelche technischen Voraussetzungen nutzen: Die Lampen der Paul Neuhaus Q-Serie lassen sich wie konventionelle Modell einfach und unkompliziert anschließen.

Vorteile von Smart Lights

paul-neuhaus-q-matteo-wand-deckenleuchte

Paul Neuhaus Q Matteo Wandleuchte

Smart Lights haben im Vergleich zur konventionellen Beleuchtung einige entscheidende Vorteile:

  • Individuell einstellen: Die Entscheidung, ob man in der Küche lieber warmes oder kaltes Licht haben möchte, ist nicht immer leicht. Auf der einen Seite kann zu grelles Licht am Morgen schnell störend wirken, beim Kochen dagegen sollte der Raum vollständig beleuchtet sein. Mit Smart Lights ist dieses Problem schnell gelöst: Stellen Sie die Smart Bulbs immer passend zu Ihrer Stimmung ein!
  • Einstellungen speichern: Sie können vorher abgestimmte Voreinstellungen zu Farbe, Helligkeit und Farbtemperatur speichern und anschließend schnell auf Ihre Favoriten zurückgreifen.
  • Strom sparen: Dank Dimm- und Zeitfunktion sparen Sie Strom und Kosten. Sie nutzen nur so viel Licht, und damit Strom, wie Sie auch brauchen. Stellen Sie zusätzlich eine Zeitfunktion ein, die das Licht zum Beispiel ab halb acht ausgeschaltet, da sich niemand mehr im Haus befindet, vergessen Sie auch garantiert nicht mehr, es auszuschalten.