Candela

Candela

Was bedeutet Candela?

Was bedeutet Candela?

Die physikalische Einheit Candela (cd) quantifiziert die Lichtstärke, also denjenigen Anteil des Lichtstroms, der in eine bestimmte Richtung weist. Eine Analyse der Lichtstärke bezogen auf alle Richtungen lässt sich zu einer sog. Lichtstärkeverteilungskurve (LVK) modellieren. Je nach Bauform einer Leuchte bzw. Reflektorlampe verteilt sich die Lichtstärke über einen bestimmten Raumwinkel gleichmäßig oder unregelmäßig.

Wozu braucht man Candela?

Nur in wenigen Fällen geben Hersteller Candela-Werte an, denn diese beziehen sich ja immer auf bestimmte Richtungen. Von Belang wären sie somit nur bei Lampen, die in alle Richtungen etwa den gleichen Lichtstrom aussenden. Eine weitere physikalische Größe, die den Verbraucher über die Eigenschaften von Leuchten aufklärt, ist der Abstrahlwinkel. Die Werte für Abstrahlwinkel und Lumen kann man in Relation setzen, um verschiedene Leuchten hinsichtlich ihrer Lichtstärke in Candela zu vergleichen:

Je größer der Abstrahlwinkel einer Lichtquelle, desto weniger Candela entfallen bei gleichem Lumen-Wert auf einen Steradiant (Raumwinkel).

Die Formel für Candela

Definition: Lichtstärke (in Candela bzw. cd) = Lichtstrom/Raumwinkel