Wie lange halten LED-Leuchten?

Wie lange halten LED LEuchten

Farbiges LED-Licht © RealCG Animation Studio/Shutterstock.com

Wie lange halten LED-Leuchten?

Eine Antwort auf die Frage, wie die Lebensdauer bei LED Lampen ausfällt, lässt sich in der Regel bei den Herstellern der LEDs finden: Diese geben eine durchschnittliche Lebensdauer der LED Lampen oder die sogenannte mittlere Nennlebensdauer.

Angegeben wird die Lebensdauer häufig in Stunden, dann findet man beispielsweise Angaben, die von 15.000 bis hin zu über 50.000 Stunden variieren können. Manche Hersteller geben die Lebensdauer auch in Jahren an: In diesem Fall wird jedoch von einem durchschnittlichen täglichen Einsatz von knapp 3 Stunden ausgegangen. Sind LED-Leuchten mit einer solchen Angabe länger im Einsatz, kann die angegebene Lebensdauer also auch unterschritten werden.

 

Können LED-Lampen kaputt gehen?

Zudem sollte man wissen, dass die technische Wert zur Lampen Lebensdauer lediglich aussagt, dass die Leuchtkraft der Lampe nachlassen wird, aber nicht gleichbedeutend damit ist, dass die LED-Lampe kaputt geht. Denn LEDs haben keine Verschleißteile wie ein Vorschaltgerät oder Glühfäden aus Wolfram-Draht, die eines Tages reißen.

LED Lampen können somit im Prinzip nicht kaputt gehen. Falls ein Problem auftritt, lässt es sich meist dadurch lösen, dass man einen neuen LED-Treiber (Trafo, Vorschaltgerät) besorgt. Das elektronische Bauteil ist unerlässlich für den Funktionsbetrieb der LED und dieser vorgeschaltet. Es befindet sich unsichtbar im Gehäuse der LED-Leuchten. Handelsübliche LED-Treiber sind preiswert, leicht erhältlich und einfach auszutauschen. So hat man lange Freude an seinem LED Licht.

leuchtende LED-Lampe

 

 

Was bedeutet Degradation?

Bei der Frage danach, wie viele Stunden LED Lampen leuchten können, verwenden Hersteller häufig den Fachbegriff der Degradation.  Diese Bezeichnung beschreibt den Umstand, dass die LEDs im Laufe der Zeit einen Teil ihrer Helligkeit einbüßen. In unserem Beitrag zur mittleren Nennlebensdauer lassen sich weitere Infos zum Thema finden.

Kann man LED-Lampen austauschen?

Häufig hört man: „LED Lampen können nicht ausgetauscht werden.“ Tatsächlich sind bei vielen zeitgemäßen LED-Leuchten die Lampen fest verbaut und eingebaute LED Lampen können nicht einfach ausgetauscht werden. Funktionieren einzelne Dioden nicht mehr und die Leuchtleistung der Lampe nimmt zu sehr ab, könnte man das Leuchtmittel der LED-Leuchte von einem Fachmann zwar gegen neue auswechseln lassen, doch ist dies oftmals eine kostspielige Angelegenheit im Vergleich zum Preis einer neuen Leuchte.

Muss eine neue Leuchte deswegen schon nach ein paar Jahren entsorgt werden?

In der Regel hat man auch an Leuchten mit eingebauten LED viele Jahre lang Freude. Natürlich gilt auch bei Leuchten, dass Qualität eben ihren Preis hat. Zahlreiche Hersteller von hochwertigen LED-Leuchten bieten den Service an, das Bauteil im Problemfall kostenlos für ihre Kunden auszutauschen und übernehmen hierfür sogar die Versandkosten. Dass Fernost-Ware aus dem untersten Preissegment tatsächlich nach ein paar Jahren entsorgt werden muss, kann vorkommen, ist aber die Ausnahme.

LED-Lampen mit Retrofit-Sockel

LED-Lampen sind besonders lange haltbar © Shutterstock.com/ludinko

Austauschbare LED-Lampen: Retrofit-LEDs für alle gängigen Fassungen

Inzwischen gibt es eine breite Auswahl an sogenannten „Retrofits“, also LED-Lampen, die für klassische Lampenfassungen wie E27 und G9 passend sind und mit dem entsprechenden Sockel versehen wurden. Diese lassen sich ebenso leicht auswechseln wie Glühlampen und Energiesparlampen.

 

Dabei bieten sie entscheidende Vorteile gegenüber ihren „Vorgängern“:

  • wesentlich niedrigerer Stromverbrauch
  • wesentlich längere Haltbarkeit
  • geringe Hitzeentwicklung
  • sofortige volle Leuchtkraft
  • einfache Entsorgung

Bei Billigprodukten ist allerdings zu beachten, dass diese häufig ein wenig diversifiziertes Frequenzspektrum aufweisen und ihr Licht daher im Vergleich zu Glühlampen als unangenehm empfunden werden kann.

Wie LED-Lampen entsorgen?

Kommt es dazu, dass LED Lampen nicht mehr genug Helligkeit abstrahlen und daher entsorgt werden sollen, müssen diese bei speziellen Sammelstellen abgegeben werden. Da LED Lampen elektronische Bestandteile enthalten, zählen sie zum Elektromüll und eine reguläre Entsorgung über den Hausmüll ist nicht erlaubt.

Häufig finden sich in Geschäften des Einzelhandels, etwa in Drogerien und Baumärkten, Sammelboxen der Lightcycle Retourlogistik und Service GmbH, in denen die LED Lampen kostenlos entsorgt werden können. Weitere Infos zum Entsorgen von Lampen sind ebenfalls im Lampe.de-Magazin zu finden.

Übrigens: Benötigen Sie neue LED-Lampen für Ihre Leuchten zuhause, finden Sie bei uns im lampe.de Online Shop eine breite Auswahl an LED-Lampen für alle gängigen Fassungen.