Artemide
Artemide
Kategorie wählen
    Filtern Zurücksetzen
    Wir können keine Produkte entsprechend dieser Auswahl finden
    Schließen
    8 Artikel:

    Artemide Mercury: Designerleuchten von Ross Lovegrove

    Die Leuchten der Mercury Serie sind so formvollendet und extravagant, dass das Wort Lichtkunstwerk der Schönheit der Designobjekte wohl am ehesten gerecht wird. Die Arbeiten des britischen Industriedesigners Ross Lovegrove für Artemide strotzen vor Dynamik und Sinnlichkeit, erzeugt durch sein raffiniertes Spiel mit der Lichtbrechung.

    Mercurys Zauber der Licht-Reflexionen

    Je nach Modell hängen bei Mercury fünf bis zehn Reflektoren aus glänzendem Aluminium an Nylonfäden von einer massiven Scheibe herab. Die Bänder sind so hauchdünn, dass die Elemente in der Luft zu schweben scheinen. Von den Leuchtmitteln im Inneren der herabhängenden tautropfenartigen Formen wird Licht nach oben geworfen und von der Reflektorscheibe wieder auf die Lichtsteine mit ihrer metallischen Oberfläche zurückgespielt. Dadurch wird eine Art Kettenreaktion bei den umliegenden Steinen ausgelöst und das Lichtspiel ist stets in Bewegung wie ein ruhig fließendes Gewässer, in dem sich die Umgebung widerspiegelt. Die Assoziation mit dem Themenfeld Wasser ist bei den Mercury Leuchten übrigens beabsichtigt: Sie sind Teil der Hydro-Serie, die sich dem Thema Wasser auf kreative Weise über das Lichtdesign annähert.

    Designerleuchten in organischen Formen

    Bei der Mercury Serie prägen industrielle Materialien und biomorphe, also von der Natur gebildete Formen das Erscheinungsbild der Leuchten. Beschäftigt man sich mit dem Designer der Artemide Mercury Leuchten, erschließt sich, woher die Konzentration auf organische Themen rührt: Während seiner akademischen Ausbildung studierte der Industriedesigner Ross Lovegrove die Flächenwirkung von Stoffen. Sein besonderes Interesse galt dabei dem Element Wasser und dessen Dynamik. Von Naturphänomenen scheinbar überaus inspiriert, drehen sich viele seiner Werke – so auch die Artemide Mercury Serie – um organische Formen. Sie sind typisch für Lovegroves Arbeiten. Seine Objekte sollen nicht kantig oder eckig sein, nicht bloß die Zweckmäßigkeit in den Vordergrund rücken, sondern Funktionalität und eine sinnliche Aura in sich vereinen.

    Ross Lovegrove

    Der britische Industriedesigner Ross Lovegrove wurde 1958 in Cardiff geboren – eine Küstenregion, die vor allem für ihre eindrucksvolle Landschaft bekannt ist. Seinem Bachelor Studium des Industriedesigns schloss er einen Master of Design an und arbeitete danach unter anderem für Sony und Apple. Wie ein roter Faden zieht sich das Thema organische Strukturen und Formen durch Lovegroves Arbeiten. Womöglich haben die malerischen Landschaften seiner Heimat das Bestreben ausgelöst, die Schönheit der Natur auf das moderne Industriedesign zu übertragen. Nicht nur bei seinen Werken für die italienische Marke Artemide sind biomorphe Formen und Naturphänomene präsent, auch bei anderen populären Projekten wie den “solar trees” an der Wiener Ringstraße – solarbetriebenen Straßenlaternen in der Form von Bäumen – dominieren kreative Auseinandersetzungen mit dem Thema Natur.